Zum Inhalt springen

Nach der #Jobsuche kommt … die #Wohnungssuche

Die Verarbeitung von https://www.sarah-blume.de/2020/08/26/transaktiv-moeglichkeiten-und-grenzen-einer-transpolitik-in-deutschland/ wird sich noch ein wenig verzögern.


Nun habe ich das mit meiner Joblosigkeit geklärt, da kommt gleich die nächste Baustelle.

Ich hatte heute (Sonntag) ein sehr langes Gespräch mit meinem Vermieter, der mir zum 01.04.2021 die Wohnung wegen Eigenbedarf, und wirklich völlig nachvollziehbar, kündigen muss.

Das ist zu dem besonders delikat, weil der Wohnungsmarkt ja nicht ganz so drollig ist. Dazu kommt, dass meine Arbeit eine befristete Stelle ist, und mit einem frischen befristeten Arbeitsvertrag ist es eh nicht so einfach und ich kann das auf den Seiten eines Vermieters sehr gut verstehen.

Falls es also mal hier und da zu kleineren Aussetzern bei mir kommt, dann sagt mir das bitte unbedingt, weil ich das eventuell nicht mitbekomme.

Wenn mein Glück dieses Jahr noch so hinkommt, dann werde ich hoffentlich etwas zu Weihnachten haben, damit ich dann frisch ins Jahr 2021 starten kann.


Ich bin gerade erst vor acht Jahren in mein kleines Reich gezogen und so nach langer Zeit wieder in „Weiden-Nord“ angekommen. Eigentlich wollte ich nie wieder hier ausziehen. Also die Orga drumherum ist nicht das Problem. Das ist bloß Papierkram, aber ich habe halt wenig Bock auf den Umzug an und für sich. Und ich habe gerade erst Visitenkarten drucken lassen und Stempel und sowas. Nunja.

Was ich suche ist eine 2-3 Zimmer-Wohnung (2-3ZKDB), weil ich zwar alleinstehend und ohne Kinder und Haustiere daherkomme, aber ab und an halt mal die Kinder da sind und ich auch sonst gerne mal Besuch habe. Gerne wieder hier in Lövenich, aber auch in Weiden, Widdersdorf und auch Junkersdorf. Gerne würde ich hier weiter wohnen, weil ich hier aufgewachsen bin und natürlich auch meine „Hood“ hier ist. Mein Verdienst ist recht ordentlich, aber ich habe das Gefühl, dass meine 650 Schlaufen (warm) derzeit nur für begehbare Toiletten reichen. Die Wohnung braucht keinen Garten und auch keinen Balkon. Ich steige mit meinem 50 Jahren aber auch nicht mehr ohne Aufzug in den achten Stock 😉

Also eine separate Küche, separates Bad (wenn möglich mit Wanne) und eine Diele die den Nutzraum mit einem Wohnzimmer und einem Schlafzimmer verbindet. Und je nach Schnitt eben noch ein zusätzliches Zimmer für mein Klavier und/oder Kinder und/oder Gäste, ein Keller wäre nett. Derzeit habe ich hier knapp 60qm. Ich bin gelernte Maler- und Lackiererin und nehme das alles selbst fachlich in die Hand. Ich bin eine ziemlich ruhige Zeitgenossin und falle echt kaum auf. Okay, ich habe rote Haare und bin trans*. Das ist dann aber schon meine ganze Gruseligkeit als Mieterin 😉 Für eine ruhige Wohnung werde ich wohl 800 Taler (inkl Nebenkosten) in die Hand nehmen müssen.

Nun … wer was auf dem kurzen Dienstweg weiß, der kann sich ja bei mir melden.

Fröhliche Weihnachten … und wenn es soweit ist, dann werde ich mal ausprobieren, wie viele Follower mir beim Umzug helfen <3

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: