Hotwife vs Cuckqean vs Hotmen vs Cuckold

Ich habe monolithisches Wissen. Das bedeutet, dass ich einmal was gelernt habe und dann bleibt das so. Viele Dinge ändern sich auch nicht durch neue Wortdeutungen. Sie haben einen Ursprung und jenen will ich einfach nochmal aufdröseln. Ich habe mich hier zur einfachen Anschau für heterosexuelle Paarungen entschieden. Ich bin mir sicher, dass es homosexuelle Paarungen Cuckold:Hotman / Cuckqean:Hotwife, wie auch nicht-binäre Entsprechungen gibt.


Hotwife

… ist ein als Frau gelesener Mensch, welche zumeist fest mit einem „Cuckold“ liiert ist. Sie zieht durchaus sexuelle Lust aus der Tatsache, dass sie mit oder ohne Anwesenheit des „Cuckolds“ mit anderen Männern Sex hat. Das Hauptthema ist jedoch, dass der „Cuckold“ dadurch gedemütigt wird und durch diese Demütigung „kein richtiger Mann“ zu sein, sexuelle Lust empfindet. Dabei sind die anderen Männer nicht immer wahllose Partner, sondern zumeist ebenfalls feste Partner, mit welchen das Hotwife zumeist ohne Kondom Sex hat. Was den „Cuckold“ zusätzlich demütigen soll. Oftmals ist der „Bull“ also der „Feste Andere“ dominant unterwegs, dominiert das „Hotwife“ und damit auch den „Cuckold“. Jedoch ist der „Bull“ nicht der Bestimmer. Er ist ein Spielgefährte für das Paar und das Spiel läuft nach deren Regeln. Liebesbeziehungen zwischen „Hotwife“ und „Cuckold“ sind meistens sehr intensiv und nicht wirklich irritierbar. Es ist auch möglich, dass das „Hotwife“ selbst weiblicher „Bull“ in einer anderen Beziehung sein kann.

Cuckold

ist ein als Mann gelesener Mensch, welcher zumeist fest mit einem „Hotwife“ liiert ist. Zusätzlich zu den Dingen im Abschnitt „Hotwife“ ist er nicht unbedingt aktiv in der Partnersuche des „Hotwife“ beteiligt. Ab es kann vorkommen, dass er aktiv an Planungen beteiligt ist und seine „Hotwife“ zB zum „Bull“ fährt und im Auto auf seine Partnerin wartet. Er ist nicht im mindesten dominant veranlagt. Deswegen ist er auch nicht wie in vielen Pornos dargestellt ein „Wifesharer“, welcher eher dominanter Natur ist.

Hotman

… ist das männlich gelesene Gegenstück des „Hotwife“, welcher zumeist fest mit einer „Cuckqean“ verbunden ist. Wichtig ist mir hier zu wissen, dass er, wie auch das „Hotwife“, kein Fremdgänger ist, sondern die Beziehung zur eigenen „Cuckquean“ stets und ständig Vorrang hat und auf Dates verzichtet, wenn es seiner Partnerin nicht gut geht.

Cuckquean

… ist das weibliche Gegenstück des Cuckolds, welches zumeist fest mit einem Hotman liiert ist.


Der Ursprung kommt eher aus dem heterosexuellen Milieu, wo die Frau dem Mann ein „Kuckuckskind“ unter jubelt, weil sie vom eigenen Partner keine Kinder kriegen kann. Die Frau setzt damit dem eigenen Partner Hörner auf, weil er nun das Kind groß zieht. Siehe dazu auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Cuckold

Ich selbst bin keine „Hotwife“ und auch keine „Cuckqean“. Ich bin die Partnerin eines dominanten Wifesharer. Siehe dazu auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Wifesharing

1 thought on “Hotwife vs Cuckqean vs Hotmen vs Cuckold

  1. Preppy says:

    Bin seit mehr als 30 – fast 40 Jahren – Cuckold und könnte mir ei zusammenleben mit meiner Madame (Ehefrau) nicht mehr anders vorstollen, dass sie ich sie nicht in den Armen eines „richtigen“ Mannes im Bett sehe.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Preppy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: