Impfen schützt.

Jeden.

Die aktuellen Impfungen gegen Covid19 sind millionenfach verimpft worden. Wenn es schwere Nebenwirkungen geben würde und das auch noch millionenfach, dann wäre das sogar durch die „staatsgelenkten“ Medien gegangen und unverzüglich gestoppt worden.

Ja, es ist möglich, dass Sie sich infizieren können. Ja, es ist möglich, dass Sie den Virus weitergeben. Doch die Impfung hilft gegen einen schweren Verlauf der Erkrankung.

Und sie wollen nicht, dass Sie oder Ihre Lieben schwer erkranken.

Also los. Lassen Sie sich impfen.

Keine Ausreden. Impfen.

3 thoughts on “Bourcester

  1. Bernd says:

    Impfen schützt? Keine Nebenwirkungen? Legt bitte diese Naivität ab!!!

    http://vigiaccess.org/ (Datenbank der WHO!!!)
    -> 2.884.254 bisher registrierte(!) schwere Nebenwirkungen nach Verabreichung des ‚Covid-19 Vaccine‘

    https://corona-blog.net/tote-im-zusammenhang-mit-der-covid-impfung/

    https://www.youtube.com/watch?v=OWS4prY6K6k

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2021-12-30.pdf?__blob=publicationFile
    -> 6.788 registrierte Omikronfälle, davon:
    „186 Patientinnen und Patienten waren ungeimpft,
    4.020 waren vollständig geimpft,
    von diesen wurde für 1.137 eine Auffrischimpfung angegeben.“
    !!!! (pdf Seite 14)

    Antworten
    1. Sarah Blume says:

      Mehrere Internetseiten behaupten, laut Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sei die Zahl von Nebenwirkungen und Todesfällen nach Covid-19-Impfungen in den vergangenen Monaten stark gestiegen. Das ist irreführend: Die WHO-Datenbank „Vigiaccess“ zeigt nur Verdachtsfälle, die in einem zeitlichen Zusammenhang zur Impfung stehen.

      Mal abgesehen von einem abgelaufenen SSL-Zertifikat.

      Die anderen Dinge schaue ich mir gar nicht erst an, weil Du zB auch das PDF des RKI nicht richtig gelesen hast. Verdachtsfälle sind keine registrierten Omikronfälle.

      Ich begegne Impfskeptikern mit großer Skepsis.

      ————————————-

      Tatsache ist für mich, das Impfen schützt.
      Und zwar davor, dass ich bei Erkrankung höchstwahrscheinlich keinen schlimmen Verlauf habe. Und das ist das Mindeste, was ich erwarte.

      Ich achte weiter auf den richtigen Sitz meiner Maske und halte Abstand, damit ich andere schütze.

      Sarah

      Antworten
  2. Bernd says:

    Hinter VigiAccess steckt letztendlich nur ein Tool, das Daten aus der WHO-Datenbank (VigiBase) abfragt. Es ist also keine Webseite an sich, daher kein https (SSL).

    All die gemeldeten bzw. registrierten Nebenwirkungen sind Reaktionen nach einer erfolgten Injizierung. Natürlich bleibt es zunächst bei dem Begriff „Verdachtsfall“, solange das nicht 100% untersucht wurde. Auf Grund der Menge von Reaktionen, kommt man aber auch gar nicht mehr hinterher. Doch die Anzahl der Widerholungen bestätigt ja letztendlich die Impfung (in dem Fall) als klare Ursache.
    Aufklärungen dazu:https://corona-ausschuss.de/https://pathologie-konferenz.de/https://beatebahner.de/

    Was ist falsch an der aufgeführten RKI-Seite? Es war ein Auszug eines aktuellen Lageberichts (ein so genanntes Dashboard)! – ferner keine ‚Verdachts’fälle sondern feste aktuelle Fall-Zahlen!

    Jetzt muß ich auch noch mal nachhaken zu der Aussage
    -> „Tatsache ist für mich, das Impfen schützt.“
    Drosten spricht schon von der 4., ja sogar der 5. Impfung (alle 3 Monate eine Auffrischungsimpfung) – also wo ist der Schutz? Das hat doch mit impfen überhaupt nichts mehr zu tun!

    -> „Und zwar davor, dass ich bei Erkrankung höchstwahrscheinlich keinen schlimmen Verlauf habe.“
    a) die Betonung kann man ganz sicher auf „höchstwahrscheinlich“ legen
    b) den schlimmen Verlauf kann man doch nun bei Geimpften genau so beobachten wie bei Ungeimpften, also wird die Impfung auch höchstwahrscheinlich sinnlos!
    c) drehen sie doch bitte mal einfach die Zahlen um, selbst bei einer Landes-Inzidenz von 400 sind noch 99,6% gesund, die Wahrscheinlichkeit eines schweren Verlaufs bei den Infizierten geht dabei wohl auf 0,x

    Aber was soll’s – es kann jeder für sich entscheiden und ich glaube das ist hier auch nicht die richtige Plattform, um das weiter ausdiskutieren zu müssen. Ich habe nur mal meinen Standpunkt dazu hinterlegt.

    Gruß -Bernd-

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Bernd Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: