Ich glaube, ich habe schon mehr als einmal etwas zum Thema Fetisch gesagt. Ich glaube aber auch, dass es immer wieder Menschen gibt die nicht wissen was ein Fetisch ist. Das ist aber auch völlig normal, weil „von unten“ ja auch immer neue Menschen nachrücken.

So definiere ich Fetisch als etwas, was eins dringend benötigt, um sexuelle Lust überhaupt empfinden zu können. Im Gegensatz zu einer einfachen sexuellen Vorliebe, weil eins auch ohne sexuelle Vorliebe sexuelle Lust empfinden kann.

Natürlich ist es auch möglich auf den Fetisch zu verzichten und der Sexualität nach zu gehen. Manchmal müssen Menschen sogar auf den Fetisch verzichten, weil er nicht zur Verfügung steht. Jedoch ist die Konzentration auf den Fetisch so wichtig, dass es ohne diesen keine wirkliche sexuelle Befriedigung gibt.

Im Ergebnis ist sexuelle Betätigung ohne Fetisch kaum möglich oder zumindest sehr unbefriedigend. Bei einer reinen sexuellen Vorliebe kann es durchaus auch zur sexuellen Befriedigung kommen.

Somit ist ein Fetisch mehr ein Muss und eine sexuelle Vorliebe mehr ein Kann. Für manche ist eine sexuelle Vorliebe ein Fetisch und andersrum. Da jeder Mensch anders ist (und das ist auch gut so) gibt es hier am Ende aber nichts worüber es zu streiten lohnt.

Ich selbst habe überhaupt keinen Fetisch. Jedenfalls fällt mir spontan nichts ein, was in meiner Sexualität so immens wichtig wäre, als dass ich ohne etwas keine sexuelle Befriedigung erreichen könnte. Mal ganz abgesehen davon, dass ich mich eher im asexuellen Bereich aufhalte.

Aber Asexualität ist weder Fetisch noch sexuelle Vorliebe. Nur weil ich asexuell bin, bedeutet dies nicht, dass ich nicht gerne Sex habe. Es bedarf aber schon einen ganz besonderen Moment, welcher mich aus der Reserve lockt.

Wenn es überhaupt eine sexuelle Vorliebe gibt, dann ist das die, dass ich beim Sex gerne unterwürfig bin. Ich mag BDSM und darin lediglich den D/s Anteil. Ich glaube zwar nicht, dass es der Normalität entspricht, aber ich habe als Frau weniger Probleme meine Sexualität als Unterwürfige zu leben, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass Männer gerne mit unterwürfigen Frauen zumindest im Schlafzimmer zusammen sind.

Aber ein Fetisch und damit ein Muss ist das mit Sicherheit nicht.

Es ist aber auch kein Fetisch wenn ich darauf poche, dass ein Mann den ersten Schritt macht. Das ist nur Wunschdenken.


Foto: Caro Dirscherl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: